5 Übungen für mehr Entspannung

Wie du entspannt durch den Tag gehst und dir ein Wellness-Programm für Körper, Geist und Seele “erschaffst”

Sei ungewöhnlich und falle aus dem Rahmen!
Tue etwas, das nur wenige machen!

Sorge für dich und gehe achtsam mit dir um, bevor du erschöpft bist – und das Tag für Tag! Damit tust du nicht nur dir, sondern auch deiner Umgebung einen Gefallen.

Erschaffe dir dein eigenes tägliches Wohlfühlprogramm, bei dem du entspannen kannst. Komme zur Ruhe und lasse deine Anspannung los. Lerne in diesem Artikel, wie du abschalten und gelassen sein kannst.

Blogartikel Bibiane Wolff Femalelennial Blog 5 Übungen für mehr Entspannung 1

Entspannung & Wellness: Nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist eine super Sache!

Sauna, schwimmen, ausgewogenes Essen, Ruhe, Me-Time: So stellt man sich einen Wellness-Tag oder -Trip vor.

Das ist schön und gut.

Aber: Verändert sich wirklich etwas nach dem Tag, nach den drei Tagen, der Woche in deinem Alltag? Sei ehrlich!

Kennst du auch diesen „Fluchtgedanken“: „Wenn ich nur endlich im Urlaub bin, da und da wohne etc., dann wird alles besser – dann bin ich zufrieden!“?

Wie sieht es mit deinem Stresslevel, deinem Gedankenkarussell, deinen Gefühlen, deinem Berg an Aufgaben aus, wenn du wieder nach Hause kommst oder vielleicht sogar woanders wohnst? Ändert das wirklich dein Mindset, deine tief in dir verwurzelten Gefühle und Glaubenssätze und die Sicht auf die Dinge?

Eine kurzfristige Auszeit oder ein Ortswechsel bringen nichts, wenn du nicht auch in deinem Alltag kontinuierlich den Stress verringerst und Inner Work betreibst

Reduziere deinen Stress im Alltag und sorge für Erholung, betreibe Innere Arbeit und lerne Gelassenheit

Damit tust du deinem Körper, deiner Seele und deinem Geist etwas Gutes. Geistige und seelische Wellness sind genauso wichtig wie körperliche. Und das nicht nur einmal im Jahr für ein paar Tage, sondern als Gewohnheit JEDEN TAG in deinem Alltag.

Und das muss nicht lange dauernDu kannst mit einfachen und schnellen Entspannungsmethoden beginnen, um dich dieser Thematik zu nähern! Diese kosten dich nicht viel Zeit und dein Unterbewusstsein ist mehr dazu bereit, sich am Anfang darauf einzulassen. So kannst du auch während der Arbeit gut für dich sorgen.

Auch dein Geist darf sich regelmäßig auf die Saunabank legen 😉 ...

… und mal so richtig ins Schwitzen kommen.

Denn das kann passieren, wenn man sich mit seiner geistigen Wellness beschäftigt. Das ist nicht immer einfach

Deswegen machen wir es so ungern. Allerdings ist es sehr heilsam! Häufig vermeiden wir es, nach Innen zu schauen und lenken uns lieber im Außen ab.

Aber deine Gedanken zu beobachten und zu hinterfragen ist wichtig. Was wollen sie dir sagen? Begehst du Denkfehler oder ist diese oder jene Situation wirklich so, wie du denkst?

Hol ' dir hier meinen Newsletter für
Business (-Starter) Ladies und erhalte als Dankeschön mein Workbook
"Mit Schattenarbeit mein wahres ICH leben"

Bibiane Wolff Workbook Mein wahres ich leben

*Mit der Anmeldung zum Newsletter von Bibiane Wolff „Coachings, die Bewegen“ bist du mit dem Speichern deiner Daten einverstanden. Du erhältst meinen Newsletter in unregelmäßigen Abständen zu den übergeordneten Themen Selbstständigkeit, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstverwirklichung, Mindset, Beziehung, Achtsamkeit und Weiblichkeit im Einklang mit Yin und Yang. Die Angabe deines Namens ist optional und dient lediglich dazu, dich persönlich anzuschreiben. Mein Newsletter wird über ActiveCampaign mit Sitz in den USA verschickt. Du kannst dich jederzeit über einen Link im Newsletter oder über eine E-Mail an info@bibiane-wolff.de abmelden. Näheres dazu finde bitte in meiner Datenschutzerklärung.

Heute MUSS ich mich unbedingt erholen

Kennst du das Gefühl, dass du dich ständig, sowohl am Wochenende als auch in der Sauna oder bei einem Kurztrip unbedingt erholen oder „ganz tolle, außergewöhnliche Dinge“ tun m u s s t? Was für ein Stress!!!

Du darfst allerdings gedanklich und körperlich abschalten, weil DU es möchtest! Denn dann kommt es gar nicht so weit, dass du dauernd „raus a k a fliehen” musst, um irgendwie zur Ruhe kommen zu können.

Tägliche Entspannungsübungen statt Realitätsflucht auf Zeit

Weg von: Buchen eines Schweige-Retreats, flüchten auf eine einsame Insel, nächster Detox-Urlaub, Social Media-Fasten und so weiter.
Hin zu
: Sich trauen, Innenschau zu betreiben, Gefühle zuzulassen, tägliche Entspannungsübungen für Körper, Geist und Seele einzubauen. 

Denn alles gehört zusammen.
Ein System. Ein Mensch.
Tue etwas für deine Gesundheit!

Wie du den Stress reduzieren kannst

Du fragst dich vielleicht: Muss ich dafür jeden Tag mehrere Stunden „ackern“? Dazu habe ich keine Zeit!

Nein, musst du nicht! Fange mit kurzen Zeitintervallen an. Mache jeden Tag genau das, was dir Freude bereitet und dich entspannt. So ist es viel wahrscheinlicher, dass du zu Beginn am Ball bleibst.

Konzentriere dich zunächst auf kleine, hilfreiche Übungen, die du einfach und schnell in deinen Alltag integrieren kannst.

Verändere deine Denkweise – vielleicht auch mit der Hilfe eines Coaches – hin zu Ruhe und Gelassenheit. Finde diese in dir und suche sie nicht im Außen! 

Mit diesen 5 einfachen Entspannungsmethoden, die ich dir heute mit an die Hand geben möchte, kannst du meine Tipps umsetzen. Die Übungen wirken sowohl auf deinen Körper als auch auf deine Psyche positiv:

1. LACH-YOGA

Wie wäre es denn, wenn du anstatt „normales“ Yoga mal Lach-Yoga ausprobierst? Oder dich jetzt gleich vor einen Spiegel stellst und dir ohne Grund zulächelst? Oder deine Mundwinkel nach oben zu einem Lachen formst?!?

„WARUM?“, fragst du dich sicher.🤔

Dein Gehirn kann nicht unterscheiden, ob du nur so tust, als ob du lachst, oder wirklich lachst. Es werden die gleichen Bereiche im Gehirn angeregt. Die Durchblutung steigt und Glückshormone werden ausgeschüttet. Daraufhin kann dann auch ein ganz natürliches Lachen entstehen. Entspannung tritt ein, du kommst zur Ruhe und du kannst Stress abbauen.

Außerdem benutzt du beim Lachen über 100 Muskeln und so hast du gleich einen zusätzlichen Trainingseffekt
Also aufgepasst: Wenn Du zu viel lachst, bekommst du einen Muskelkater! Aber ich glaube, das nimmst du gerne in Kauf 😉.

Für was ist Lachen gut?

      • Lachen ist gut für das Herz-Kreislauf-System. ♥️
      • Lachen stärkt dein Abwehrsystem.
      • Lachen verbindet und macht glücklich.
      • Lachen ist gut für den Stressabbau.
      • Lachen entspannt.
      • Lachen steigert dein Atemvolumen.
      • Lachen regt deine Kreativität und deine Leistung an. 🖌

Sind das Gründe für dich, einfach „mal so” zu lachen?

Hast du es gleich ausprobiert? Wie fühlst du dich jetzt, nachdem du eine Runde gelacht hast? 
Für mehr Lachen im Alltag – online und offline. 

2. ACHTSAMKEIT

Achtest du über den Tag auf das, was du brauchst?⠀

In unserer heutigen Zeit geht es leider immer noch viel zu oft um höher, schneller, weiter…
Daher ist es wichtig, dass du im Lauf des Tages immer mal wieder einen „Check-In“ bei dir selbst machst und dich fragst:

      • Wie geht es mir gerade? 
      • Was brauche ich jetzt genau in diesem Moment?
      • Wie kann ich mir das, was ich brauche, gerade selbst geben?
      • Muss ich mich mal strecken?
      • Was möchte ich trinken/ essen?
      • Würde mir ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft gut tun?
      • Und, wenn das nicht möglich ist: Kann ich für einen kurzen Moment das Fenster aufmachen und ein paar tiefe Atemzüge nehmen?⠀

Heraus aus deiner Routine und innerer Unruhe zu mehr Bewusstsein und Entspannung

Steige mehrere Male am Tag aus deiner Routine aus und nimm dich und deine Bedürfnisse wahr und ernst. Es können auch nur ganz kurze Momente sein.

Ich mache dazu häufig über den Tag verteilt kleine Meditationen von lediglich einer Minute. Einfach Augen zu, atmen, entspannen, spüren, was gerade da und wichtig ist.

Welche Möglichkeiten hast du für dich gefunden, kurz auszusteigen und zu entspannen? Wie gut funktioniert das schon für dich?⠀⠀

Bist du wach(sam) oder schläfst du noch?

Ich möchte dich zusätzlich dazu einladen, über dein Bewusstsein nachzudenken. ⁣Wie läuft das denn so bei dir im Alltag ab?⁣

Bewerte deine Antworten auf die Unterpunkte der folgenden Frage auf einer Skala von 1 (darauf achte ich gar nicht) bis 10 (ich achte jeden Tag sehr bewusst auf diesen Punkt). ⁣

Wie bewusst bzw. wachsam gehst du mit … um?⁣

      • deinem Körper⁣
      • deinen Gefühlen ⁣
      • deinen Gedanken über dich und über andere
      • deinen Freunden⁣
      • deinem Partner oder deiner Partnerin⁣
      • Fremden⁣
      • deiner Intuition
      • deiner Wahrnehmung ⁣
      • deinen Handlungen⁣
      • deinen Worten⁣
      • deinem Verhalten ⁣

Welches Ergebnis hast du erhalten?⁣

Was machst du bereits, dass manche Punkte bei dir schon einen hohen Wert (>6) haben? ⁣Was könntest du konkret bei den Punkten tun, die auf der Skala noch zwischen 1-5 liegen, um einen höheren Wert zu erhalten?⁣

3. ATMEN

Atmen ist so wichtig und doch so unterschätzt. Läuft es doch in der Regel automatisch ab und du musst dich um nichts kümmern.

Wie häufig am Tag atmest du wirklich bewusst tief ein und aus?

Kann es sein, dass du meist nur flach, oberflächlich oder sogar falsch atmest? Häufig bist du möglicherweise viel zu angespannt und stehst zu sehr unter Strom, als dass du bis in den Bauch hinein atmest und hast die natürliche Atmung vielleicht sogar verlernt.

Es bringt deinem Körper so viel, wenn du intensiv und natürlich gleich "richtig" atmest.

Warum? 
Die Sauerstoffversorgung in jeder einzelnen Zelle steigt um ein Vielfaches an. Unser Körper und besonders unsere Organe und unser Gehirn werden stärker durchblutet. Durch eine regelmäßige Atempraxis kann die Stress-Response deines vegetativen Nervensystems zum Positiven verändert und der Sympatikus beruhigt werden. Dadurch wirst du entspannter, ruhiger und hast mehr Energie. Die Entspannung geht bis in alle Muskeln, denn die werden durch das Atmen geweitet. Zudem können durch Healing Breathwork beispielsweise tief liegende emotionale Blockaden gelöst werden.

Du möchtest dich beispielsweise durch Healing Breathwork immer mehr mit deiner eigenen Wahrheit verbinden und alte, nicht mehr dienliche und angestaute Gefühle und Gedanken loslassen? Dann freue ich mich, wenn ich dich in meinem Coaching-Programm „Metamorphosis“ oder in meinem Onlineprogramm „Soulpurpose“ unter anderem mit Healing Breathwork dabei begleiten darf.

Unruhe wird zur Ruhe

Ist das ein Grund für dich, mal wieder häufiger am Tag richtig tief ein- und auszuatmen? Ich denke schon;-).

Bewusstes Atmen kannst du beispielsweise auch super mit einer Gehmeditation verbinden. Du gehst so langsam, dass du bei einem Schritt ein-, beim nächsten ausatmest. Dabei rollst du ganz bewusst deine Füße ab. Du setzt zuerst die Ferse auf und rollst ganz langsam zu den Zehen hin ab. Dann stößt du dich am Ende der Bewegung mit den Zehen leicht vom Boden ab. Das andere Bein kommt von hinten nach vorne. Und ein weiterer Zyklus folgt.

4. DANKBARKEIT

Für was bist du heute konkret dankbar?

Wenn du Dankbarkeit praktizierst, hat das positive Auswirkungen auf dein Wohlbefinden.⁣ ⁣Du wirst ruhiger, achtsamer, kannst besser schlafen und es verändert deine Denkweise vorteilhaft.⁣ Du konzentrierst dich mehr auf die positiven Dinge als auf die negativen. ⁣Du entspannst dich und sorgst dafür, dass du dich besser erholst.

Möchtest du gelassener und zufriedener sein?⁣ Dann übe dich ab heute in Dankbarkeit. ⁣

Schreibe dir jeden Abend 5 Dinge auf, für die du dankbar bist.⁣ Am besten direkt vor dem Schlafengehen. Und das können auch ganz kleine Dinge sein, für die du dankbar bist.

Fange gleich heute damit an.⁣

5. Unterstützende Gedanken und Affirmationen

Unterstützende Gedanken helfen dir, deinen Geist, deinen Körper und deine Seele zu entspannen. 

Nach dem Motto:

PROBIER’S MAL MIT GEMÜTLICHKEIT, MIT RUHE UND GEMÜTLICHKEIT…*

Kennst du auch noch diesen Song, den Balu, der Bär im „Dschungelbuch“ gesungen hat? Nicht mehr so ganz? Dann hier noch einmal eine kleine Auffrischung für dich:⠀⠀⠀⠀⠀⠀

„⁣...jagst du den Alltag und die Sorgen weg.⁣ Und wenn du stets gemütlich bist⁣ und etwas appetitlich ist,⁣ dann nimm es dir, egal von welchem Fleck.⁣

Probier’s mal mit Gemütlichkeit,⁣ mit Ruhe und Gemütlichkeit⁣ vertreibst du deinen ganzen Sorgenkram.⁣ Und wenn du stets gemütlich bist⁣ und etwas appetitlich ist,⁣ dann nimm es dir, egal woher es kam.⁣⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Na und pflückst⁣ du gerne Beeren und du piekst dich dabei,⁣ dann lass dich belehren: Schmerz geht bald vorbei!⁣ Du musst bescheiden, aber nicht gierig im Leben sein, sonst tust du dir weh,⁣ du bist verletzt und zahlst⁣ nur drauf, darum pflücke gleich mit dem richt’gen Dreh!⁣ Hast du das jetzt kapiert? Denn mit Gemütlichkeit⁣ kommt auch das Glück zu dir!⁣ Es kommt zu dir!“⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

*aus Dschungelbuch, Quelle: LyricFind⁣, Songwriter: Terry Gilkyson / Heinrich Riethmueller⁣, Songtext von Probier’s mal mit Gemütlichkeit © Universal Music Publishing Group⠀

Dieser Song ist mir heute seit Jahren wieder über den Weg gelaufen.⁣ Jedes Mal, wenn ich ihn höre, bekomme ich einen Ohrwurm und summe ihn über mehrere Stunden weiter vor mich hin.⁣ Geht’s dir auch so?

Ich finde, dieses Lied bringt immer wieder gute Laune und man kann viel daraus lernen.⁣ Ich nehme daraus mit: Mit Ruhe und Gemütlichkeit sind meine Sorgen gleich gar nicht mehr so groß. Ich kann dann viel kreativer und realistischer auf die Situation blicken. So kann auch das Glück wieder zu mir kommen, das vorher vor lauter Grübelei gar keine Chance hatte.⁣⠀

Zudem können dir diese Affirmationen dabei helfen, dich zu entspannen:

Nimm dir circa zehn Minuten Zeit. Finde einen ruhigen Ort. Lege dich auf die Couch oder ins Bett und mache es dir mit Kissen und einer Decke gemütlich, bevor du mit den Affirmationen beginnst. Das hilft dir, mit deinem Unterbewusstsein in Kontakt zu kommen und zu entspannen. Schließe die Augen und spreche diese Sätze laut aus:

      • Ich bin ganz ruhig und vollständig entspannt.
      • Meine Arme und Beine sind ganz schwer und fühlen sich wohlig warm an.
      • Mein Bauch ist ganz weich und entspannt.
      • Mein Körper atmet tief ein und aus.
      • Ich bin sicher und geborgen.
      • Mein Kopf ist frei.
      • Ich fühle mich wohl und kann nun meine Unruhe und den Stress einfach loslassen.
      • Meine Gedanken ziehen vorbei wie Wolken am Himmel.

Vielleicht möchtest du dir die Affirmationen auf deinem Handy aufnehmen. Dann kannst du sie dir jederzeit wieder anhören. 

Denn ist es nicht viel schöner, Ruhe im Kopf zu haben? Positiv zu denken und die eigenen Gedanken lenken zu könnenAnstatt dich einfach von ihnen überwältigen und dir dadurch deinen Schlaf rauben zu lassen?

Steige aus der Opferrolle aus und übernehme wieder das Ruder. Du bist die Chefin und nicht deine Gedanken! Deine Gedanken sind per se erstmal nur Gedanken und sind neutral; sie haben nur die Macht über dich, die du ihnen gibst, wenn du anfängst, sie zu bewerten oder ihnen eine Bedeutung zuzumessen.

Trotzdem sei hier auch angemerkt, dass jegliche Affirmationen langfristig nichts bringen werden, wenn in deinem Unterbewusstsein noch andere Gedanken- und Verhaltensmuster vorherrschen und die positive Wirkung von Affirmationen verhindern. Solltest du also feststellen, dass Affirmationen dir nicht den gewünschten Erfolg bringen, dann fange an, dich mit deiner persönlichen Entwicklung auseinanderzusetzen.

Das sind meine 5 Übungen für mehr Entspannung:

  1. Lachyoga
  2. Achtsamkeit
  3. Atmen
  4. Dankbarkeit
  5. Positive Gedanken & Affirmationen

Und jetzt bin ich neugierig: Welche dieser 5 Übungen hast du schon als Routine in deinen Alltag integriert?

Alles Liebe
Bibiane

Hi, ich bin Bibiane, Female Life & Business Coach.

Hi, ich bin Bibiane, Female Life & Business Coach.

Ich helfe Frauen durch DeepDive-Transformationen, tiefliegende und über Generationen weitergetragene innere Blockaden, Glaubens– und Verhaltensmuster aufzuspüren und aufzulösen. Unter anderem mit Innerer Kind-Arbeit, Human Design und EFT.
Mehr über mich ...

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Evelin

    Toll, liebe Bibiane, dass du wieder so einen informativen Artikel geschrieben hast, da hatte ich schon drauf gewartet! Vieles was du angesprochen hast, trifft´s genau, also den so oberflächlichen alltäglichen Umgang mit mir selbst. Herzlichen Dank für deine 5 unterstützenden Steps. Übrigens: Ich finde super, wie du das Outfit deiner Artikel gestaltest!!! Alles Liebe!1

Schreibe einen Kommentar

Bibiane Wolff Profilbild

Über mich

Hi, ich bin Bibiane, Female Life & Business Coach.
Ich helfe Frauen durch DeepDive-Transformationen, tiefliegende und über Generationen weitergetragene innere Blockaden, Glaubens– und Verhaltensmuster aufzuspüren und aufzulösen. Unter anderem mit Innerer Kind-Arbeit, Human Design und EFT. Mehr über mich …

Folge mir

Dein Wunsch

Hast du Themen, Ideen, Life-Hacks für meinen Blogcast? Immer her damit! Ich freue mich über deine E-Mail an info@bibane-wolff.de.

Weitere Beiträge

Podcast abonnieren

Kategorien

Mein Angebot

Weitere Beiträge

Bibiane Wolff Blogcast Podcast Folge Yin und Yang im Business 6

🎙️Folge #1: Yin und Yang im Business

In der ersten Folge meines Podcasts erfährst du, was Yin & Yang mit deinem Business zu tun haben und wie du sie in eine gesunde Balance bringst, so dass dich beide Anteile optimal in deinem Business unterstützen können.

Weiterlesen »
bibiane wolff millennial blog-coaching karlsruhe 3 wege wie du dein gedankenkarussell stoppen kannst

3 Wege, wie du dein Gedankenkarussell stoppen kannst

Kreisen deine Gedanken immer wieder um ein bestimmtes Thema? ⁣⁣⁣⁣⁣Wünschst du dir, „einfach“ loslassen zu können? Sehnst du dich danach, die endlose Grübelei und die schlaflosen Nächte hinter dir zu lassen? Ich zeige dir 3 Wege, wie du dein Gedankenkarussell stoppen und so zu mehr Entspannung und Klarheit kommen kannst.

Weiterlesen »